Was sind Schwimmteiche

Schwimmteiche im eigenen Garten werden in den letzten Jahren immer beliebter. Zu Recht. Ein Schwimmteich gleicht einem natürlichen kleinen See mit klarem Wasser, der von der ganzen Familie das ganze Jahr als Badeteich genutzt werden kann. Wir geben Ihnen im folgenden Beitrag einige Grundgedanken weiter, die bei der Planung und Ausführung beachtet werden sollten.

Um mit dem Begriff „Schwimmteich“ arbeiten zu können, ist es erforderlich ihn zu definieren um so eine Abgrenzung zu anderen Gewässern (wie z.B. Seen, Bäche, Chlorpools, etc.) zu gewährleisten.
>>nach oben<<

Definition des Begriffes Schwimmteich

Schwimmteiche sind künstliche Gewässer, die gegen den Untergrund abgedichtete und gegen das Umland geschützt werden. Eintrag und Austrag von Nährstoffen stehen im Gleichgewicht. In einem Schwimmteich sind ausschließlich mechanische und biologische Reinigung durch Pflanzen, Tiere, Biofilm und Mikroorganismen vorgesehen. Desinfektionsmittel oder Konservierungsmittel sind in einem Schwimmteich nicht zulässig. Pflanzen sind gewünschte und gewollte Bestandteile eines Schwimmteichen und stehen in unmittelbarer Verbindung mit dem Wasser.

Quelle: ASCeuropa (W- Wesner)

Um langfristig klares Wasser im Badeteich zu erhalten, müssen die 10 folgenden Grundregeln beachtet werde!

  1. Kein Wasserverlust
  2. Kein Randeintrag
  3. Strikte Trennung von aeroben und anaeroben Zonen
  4. Das pH Optimum ist 8,4 (Kalkpufferung)
  5. Der Nitritabbau muss gewährleistet sein (pH, Hemmstoffe)
  6. Phosphor ist das limitierende Element
  7. Keine P-haltigen Baumaterialien (Kies, Füllwasser…)
  8. Den Einträgen müssen ausreichend Austragswege entgegengesetzt werden
  9. Ein ausgewogenes Nährstoffverhältnis soll gewährleistet sein
  10. Konzentration P [g/m³]) x (Anströmung [m³/h]) ? (Biomasse [g/h])

Bevor wir uns gestalterischen Fragen stellen, müssen wir die Kategorien der Schwimmteiche bewusst machen und eine dieser Kategorien für unseren Schwimmteich auswählen!

Zum besseren Verständnis möchte ich Skizzenhaft zeigen, welche Schwimmteich – Kategorien es gibt.
>>nach oben<<

Dabei unterscheiden wir Stillgewässer und Fließgewässer.

Schwimmteich KATEGORIE 1 ( Stillgewässer )

Schwimmteich Stillgewässer Kategorie 1

Die Schwimmteiche der Kategorie 1 kennzeichnen sich durch sehr große Regenerationszonen aus und sind technikfrei (keine Teichpumpe)!
Die Flora dieser Schwimmteiche ist vielfältig, mit einer grossen Artenvielfalt durch Plankton, Lurchen, Insekten und Pflanzen!
>>nach oben<<

Ein Schimmteich der Kategorie 1 ist genau das Richtige für Naturmenschen!

Schwimmteich KATEGORIE 2 ( Stillgewässer )

Scheimmteich Stillgewässer Kategorie 2

Der Unterschied von Stillgewässern zur Schwimmteichkategorie 1 ist der Einsatz eines Skimmers mit Teichpumpe. Hier werden kurzzeitig Oberflächenschmutz und Blätter des Wasserspiegels abgesaugt.
>>nach oben<<

Schwimmteich KATEGORIE 3 ( Fließewässer )

Schwimmteich Stillgewässer Kategorie 3

Bei Schwimmteichen der Kategorie 3 sollte der Schwimmbereich etwa die gleiche Fläche, wie der bepflanzte Bereich einnehmen.
Hier kommen Pumpen zum Einsatz. Intervallmäßig erfolgt ein Austausch des Wassers der beiden Zonen. Diese Teiche gehören ebenfalls zu den Stillgewässern und haben keinen ständigen Pumpenbetrieb.
>>nach oben<<

Schwimmteich Kategorie 4 (Fließgewässer)

Schwimmteiche der Kategorie 4 zeichnen sich durch durch eine große Regeneration-und Filterzone aus Kies aus. Auch in Bereichen die nicht zum Filter zählen kann Biofilm auftreten.

Schwimmteich Kategorie 4

Der Platzbedarf im Gegensatz zur Kategorie 5 und dem darauf folgendem Pflegeaufwand durch größere Pflanzflächen ist relativ hoch. Technikeinsatz zur Oberflächenreinigung mittels Skimmer ist erforderlich. Pflanzenauswahl und Pflanzenwachstum sind bedingt gut.

Die Artenvielfalt von Plankton Lurchen und Insekten ist minimiert. Es kommt selten zu Trübungen.
>>nach oben<<

Schwimmteich Kategorie 5 (Fließgewässer)

Schwimmteiche der Kategorie 5 zeichnen sich durch einen kleinen Filterbereich aus und lassen somit Badespaß auf kleinstem Raum zu.

Schwimmteich Kategorie 5

Zur Reinigung des Wassers wird als Filtermedium Zeolith verwendet. Dieses wird als Trägermaterial für Biofilm eingesetzt. Um den Biofilm anzuströmen wird eine Pumpe eingesetzt. Da in der Kategorie 5 ein Nährstoffgehalt des Wassers von Maximal 10µg Phosphat angestrebt wird ist, die Wasserqualität das ganze Jahr brillant und es kommt sehr selten zu Trübungen. Dadurch ist eine geringe Artenvielfalt bei Plankton, Lurchen sowie Pflanzen bedingt. Daraus resultiert ein geringer Pflegeaufwand.
>>nach oben<<

Schwimmteich Kategorie 5+ (Fließgewässer)

Schwimmteich der Kategorie 5+

Bei Schwimmteichen der Kategorie 5+ werden nur künstlich hergestellte Filtermaterialien eingesetzt. Im Wasser wird ein Phosphatgehallt von < 4 µg angestrebt. Das soll gewährleisten, dass ein sichtbarer Biofilm im Naturpool auftritt. Um die strengen Kriterien erreichen zu können, wird ein hoher Technikeinsatz benötigt, da alle Filtermedien technisch hergestellt und außerhalb des Teiches platziert werden.
>>nach oben<<

Share